Erfolgreicher Rückrundenstart der 1. Mannschaft - 2:0-Sieg gegen Neuburg

27.03.2018

Nach einem halben Jahr wieder ein Sieg

 

Der SVK kann doch noch gewinnen!!! Die Mannschaft vom SVK konnte gleich im ersten Pflichtspiel unter ihren neuen Trainer S.Koch einen langersehnten Dreier einfahren. Der letzte Pflichtspielsieg der Klützer liegt fast auf den Tag genau ein halbes Jahr (23.09.2017) zurück, damals konnte man zu Hause die Mannschaft vom SV Schiffahrt Wismar mit 2-1 bezwingen.

 

Zum Auftakt in die Rückrunde war der Neuburger SV zu Gast bei den Schlossstädtern. In einer munteren Anfangsphase hatte der Gastgeber gleich die Chance früh in Führung zugehen. Nach einen schönen vorgetragenen Konter scheiterte Schukay aber am Neuburger Keeper. Doch danach kamen die Gäste immer besser ins Spiel und setzten kurz darauf ihre erste Duftmarke. Nach guter Einzelaktion von Mitzka lenkte Torwart Bieber den Ball über die Latte und verhinderte so die Führung. Auch die nächste Chance ließ nicht lange auf sich warten, wieder versuchte Mitzka sein Glück aber auch hier scheiterte er am Klützer Schlussmann. Aber auch die Klützer versteckten sich nicht und kamen zu guten Einschussmöglichkeiten, doch auch diese Versuche fanden noch nicht den Weg ins Tor. Mit zunehmender Spieldauer nahmen die Gäste das Kommando und drückten die Klützer in die eigene Hälfte ohne jedoch ernsthaft die Verteidigung um Abwehrchef Arndt in Verlegenheit zu bringen.

Die beste Chance der Gäste bis dahin kam nach einer Ecke zustande. Den Eckball konnten die Klützer nicht richtig klären, sodass ein Neuburger Angreifer aus 11 Metern zum Torschuss kam, aber der Ball von Brendemühl auf der Linie in aller höchster Not zu Ecke geklärt werden konnte. Die Klützer schwammen und bettelten aufs Gegentor. Nach einen leichtfertigen Ballverlust von Zornow an der Außenlinie war es wieder Mitzka der die Gäste zu verdienten Führung schießen hätte können, doch er scheiterte wieder am Klützer Schlussmann. In dieser Phase wirkten die Klützer stehend KO und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit wann die Gäste in Führung gehen. Doch die Klützer rappelten sich auf und kamen selbst zu guten Konterchancen, die jedoch manchmal zu leichtfertig vertändelt wurden.

In der 45 Minuten kam es denn wie es im Fußball meist so ist. Neuburg drückte und die Klützer machen das Tor. Nach einen geklärten Ball behielt Raab die Übersicht und brachte mit einen schönen langen Seitenwechsel Bremer in Aktion dieser mit Tempo zu Grundlinie und dem Auge für den mitgelaufenen Törber der die Kugel zum 1-0 über die Linie drückte. Törber der vom Trainer zurückgeholt wurde und von Anhieb in die Startelf kam, konnte das Vertrauen vom Trainer nicht besser zurück zahlen. Kurz darauf wurde die Partie zur Halbzeit gepfiffen und der SVK ging endlich mal wieder mit einer Führung, wenn auch vielleicht nicht verdient, in die Pause.

Zweite Hälfte weitestgehend das gleiche Bild. Neuburg optisch mehr Spielanteile und auch Möglichkeiten zum Ausgleich, aber die Gäste hatten an diesen Tag kein Glück im Abschluss. Sie drückten zwar, aber wirklich Gefahr für das Klützertor kam selten auf. So plätscherte die Partie so vor sich hin. Glück hatte der SVK nach knapp 80 Minuten. Wieder nach einen leichtfertigen Ballverlust an der Außenlinie flankte der Neuburger Richtung 11 Meterpunkt doch die Flanke wurde von Arndt abgewehrt, zwar mit Hilfe der Arme, aber der Elfer pfiff blieb aus Sicht der Klützer zum Glück aus, wäre er gekommen hätte man sich nicht beklagen dürfen.

In der Nachspielzeit wollten die Gäste mit aller Macht den 1-1 Ausgleich erzielen und machten hinten komplett auf, was der SVK zum 2-0 Endstand nach einen Konter ausnutzte. Nach einen langen Ball war Börth frei durch und behielt einen kühlen Kopf im 1 gegen 1 und netzte gekonnt ein. Kurz darauf war das Spiel zu Ende und die Klützer könnten endlich mal wieder in den Genuss kommen drei Punkte zu bejubeln.

 

Fazit: Besser hätte es für den NEUEN Trainer nicht laufen können. Auch wenn das Spiel nicht das Beste war und noch Luft nach oben ist, war es am Ende egal, denn was zählt sind die 3 Punkte und davon wollen die Klützer noch mehr holen. Klar hatte man auch das Glück des Tüchtigen heute, aber mit der Einstellung und den Kampfgeist des Teams werden noch weitere Siege folgen, am besten gleich am nächsten Samstag gegen Bobitz.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Erfolgreicher Rückrundenstart der 1. Mannschaft - 2:0-Sieg gegen Neuburg